AIX Rose 2021 Mathusalem 6,0l

2021 war für die meisten Winzer in der Provence ein ungewöhnliches Jahr. Der Frost Mitte April kam überraschend, aber zum Glück waren die Auswirkungen nicht so dramatisch wie zunächst befürchtet. Darauf folgte ein heißer und trockener Sommer. Da es im Juli und August gar nicht regnete, freuten wir uns Anfang September über die Niederschläge, die uns eine perfekte Balance zwischen physiologischer Reife und frischer Säure bescherten. Es waren also optimale Bedingungen für die Entstehung feiner Rosés!
Verglichen mit der frühen Ernte 2020, führte 2021 zu einer späteren Lese mit einer perfekten Reife aller Rebsorten: Cinsault glänzte dieses Jahr mit einer zusätzlichen aromatischen Note. Am 14. September war es soweit: Die Grenache-Trauben wurden zuerst gelesen, gefolgt von Syrah und Cinsault. Wir ernteten die Trauben am frühen Morgen, um eine Oxidation der Aromen vor der Ankunft im Keller zu verhindern. Wir brauchten fast vier Wochen, um alle Trauben unserer 75 Hektar großen Domäne einzubringen. Die Ernte 2021 endete am 9. Oktober. Die Trauben waren in diesem Jahr von sehr homogener Reife, mit Zuckerwerten, die einen Hauch unter denen des 2020er lagen, optimal gereift mit einer etwas frischeren, klaren Säure. Dies hat dem Wein einen klassisch eleganten und feinfruchtigen Stil verliehen; eine Stilistik, die unsere höher gelegenen Weinberge in den besten Jahrgängen auszeichnet.
Verkostungsnotizen
Ein reiner, heller, lachsrosafarbener Wein mit sanften Zwiebelschalentönen, der beim Schwenken im Glas funkelt. Eine feine, zarte Nase mit Blüten, Pfirsich, frischen Zitrusschalen und Noten von roten Früchten vereinen sich im klassischen, glasklaren Duft. Eine animierende Säure balanciert die Walderdbeer-, Himbeer- und Steinobstnoten aus. Der Jahrgang 2021 zeigt eine klare Linie mit Spannung, geprägt von einer Mineralität nach geriebenen Muschelschalen; lang und komplex im Abgang.
2021 ist ein klassischer Jahrgang, der die Merkmale des Jahres mit dem Terroir und dem beliebten Stil der Maison Saint Aix in Einklang bringt. AIX Rosé 2021 ist der perfekte Wein für jeden geselligen Anlass, zum frühen Aperitif, beim langen Mittagessen oder zu feinsten Michelin-Sterne- Gerichten. Was den Jahrgang 2021 auszeichnet, ist, dass er zum perfekten Zeitpunkt kommt, um ihn mit der Familie, Freunden und all jenen zu teilen, die uns am Herzen liegen. Ein Wein, der Menschen zusammenbringt und das Miteinander feiert.

172,00

Enthält 19% Mehrwertsteuer
(28,67 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4 Werktage
GTIN: 3333442223612

Vorrätig

Zusätzliche Informationen

Alkoholgehalt %vol

13,0

Allergene

Enthält Sulfite

Farbe

Lachs

Geschmack

Trocken

Herkunftsland

Frankreich

Herkunftsregion

Provence

Hersteller

Maison Saint Aix

Inhalt

6,0

Inverkehrbringer

maison saint aix domaine de la grande séouve 13490 jouques en provence france

Jahrgang

2021

Lagen Gütesiegel & Co.

Appellation d'Origine Protégée

Rebsorten

Cinsault, Cuveè, Grenache, Syrah

Trinkreife

trinkreif

Trinktemperatur

8-12 °C

Verschluss

Kork

Beschreibung

AIX

Great Rosé – Great Places. Nicht umsonst hat Eric Kurver für seinen AIX das Motto »Great Rosé – Great Places« gewählt. Er wünscht sich, dass die Menschen schöne, erfreuliche, bewegende, ruhige, sinnliche und aufregende Momente des Lebens mit seinem Rosé noch intensiver genießen.

Mit dem AIX ist ihm das Kunststück gelungen, ein unbeschwert leichtes, typisch französisches »savoir vivre«-Gefühl und höchste Qualität in einem leicht zugänglichen, gleichzeitig seriösen Wein zu verbinden.

Einfach zu trinken, aber komplex genug, um Preise zu gewinnen: Nach längerer, von einigen Enttäuschungen begleiteter Suche fand Kurver in Jouques in der Nähe von Aix-en-Provence ein Weingut namens Domaine de la Grande Séouve, das für sein Vorhaben optimal geeignet war: Weitgehend unbekannt, aber mit rund 75 Hektar groß genug für sein Vorhaben, und vor allem in Bezug auf Weinberge, Rebstöcke und Mitarbeiter mit hervorragendem Qualitätspotenzial ausgestattet.

Der Neo-Winzer übernahm die Mannschaft des Weinguts mit dem erfahrenen Betriebsleiter Gabriel Mondejar an der Spitze, zusätzlich engagierte Kurver ein Beratungsteam um Olivier Nasles, den führenden Önologen der Provence. Kurvers Ziel war einfach und schwierig zugleich: Er wollte nicht bloß einen weiteren Rosé machen, sondern den besten Rosé der Welt. Er wollte ihn nicht nur in Jouques, Aix-en-Provence oder Paris, sondern auf der ganzen Welt verkaufen. Er wollte seinen AIX nicht in Supermarktregalen stehen sehen, sondern in renommierten Restaurants, Clubs und Bars – in »great places«. Die Kunden sollten seinen Wein nicht wegen des (niedrigen), sondern trotz des (etwas höheren) Preises kaufen.

Nach oben