Riesling 2017 Herrenberg VDP GG

Das Große Gewächs aus der Lage Mertesdorf Herrenberg von Maximin Grünhaus zeigt eine wunderschöne Nase mit Aromen von Aprikosen, Pfirsich, Zitronenschale, Apfel, Bergamotte, Kräuterwiese, Feuerstein, die typische Grünhauswürze und florale Akzente. Am Gaumen knackig, frisch, zupackende Eleganz, wunderbares Spiel, viel saftige Frucht, feinwürzig, mineralische Salzigkeit, finessenreich, vibrierend, animierend und sehr lange anhaltend. 95 Punkte von James Suckling.

33,00

Enthält 19% Mehrwertsteuer
(44,00 / 1 L)
zzgl. Versand
GTIN: 4007891071818

Nicht vorrätig

Zusätzliche Informationen

Alkoholgehalt %vol

12,0

Allergene

Enthält Sulfite

Farbe

Gelblich

Geschmack

Trocken

Herkunftsland

Deutschland

Herkunftsregion

Mosel Saar Rüwer

Hersteller

Maximin Grünhaus

Inhalt

0,75 l

Inverkehrbringer

Weingut Maximin Grünhaus, Maximin Grünhaus 1, 54318 Mertesdorf, Deutschland

Jahrgang

2017

Lagen Gütesiegel & Co.

Großes Gewächs

Rebsorten

Riesling

Trinktemperatur

8-12 °C

Verschluss

Kork

Beschreibung

Das Weingut Maximin Grünhaus liegt am Fuße eines ausgedehnten, steilen Südhangs auf der linken Seite der Ruwer, etwa 2 km von deren Mündung in die Mosel. Die arrondierte, geschlossene Weinbergslage Maximin Grünhaus steht mit ihren Monopollagen ABTSBERG, HERRENBERG und BRUDERBERG für Weine, die unverkennbar ihre Herkunft repräsentieren. Eine Monopollage bedeutet den alleinigen Besitz und das alleinige Wirtschaften in dieser Lage durch das Weingut. In der Welt sehr selten und auf Maximin Grünhaus gleich drei mal vorhanden.
Die optimale Lage des Kellers von Maximin Grünhaus erlaubt den Transport der geernteten Trauben binnen weniger Minuten zur Kelter. Nach der Pressung und Klärung werden die Moste auf eine optimale Gärtemperatur gebracht und vergären im klassischen Eichen-Fuderfass oder kleinen Edelstahltanks mit den natürlichen Wildhefen. Die Spontangärung unterstützt die für die Ruwer so typische kräutrig-mineralische Ausprägung des Rieslingcharakters.
Der Weinbau in den Maximin Grünhäuser Weinbergen ist naturnah ausgerichtet mit dem Ziel zur Lese vollreife und gesunde Trauben zu ernten. Die Böden der drei Monopollagen werden mit natürlichen Wildkräutern begrünt. Durch intensive Laubarbeiten wird die Gesundheit der Trauben optimal gefördert.

HERRENBERG

Die Lage erstreckt sich auf insgesamt 19 Hektar. Der an den ABTSBERG anschließende Teil des HERRENBERGS gleicht diesem in vielerlei Hinsicht. So ist die Bodenbeschaffenheit und Ausrichtung zunächst sehr ähnlich. Der hintere Teil des HERRENBERGS ist kühler, weniger steil und wird vom Wald des Grünebergs umfasst. Auch hier dominiert Devonschiefer, der im HERRENBERG rötlich erscheint. In der Vergangenheit standen die Weine dieser Lage etwas im Schatten der Weine des ABTSBERGS. Durch die sich ändernden klimatischen Bedingungen stehen die Rieslinge der beiden Lagen sich heute jedoch qualitativ in nichts nach. Auch die Weine des HERRENBERGS besitzen eine außerordentliche Entwicklungsfähigkeit und können über Jahrzehnte reifen. Hier wird neben Riesling auch Pinot Blanc kultiviert.

ABTSBERG

Der ABTSBERG ist mit Sicherheit die renommierteste Lage unseres Weinguts. Sein Untergrund besteht hauptsächlich aus bläulichem Devonschiefer. Die runde Kuppe dreht von Südost bis Südwest und erreicht eine Hangneigung von bis zu 75%. Im Zentrum dieser Kuppe befinden sich die besten Parzellen des Weinguts. Die fortlaufende Fläche des ABTSBERG schließt sich westlich ab und bildet einen fließenden Übergang zum HERRENBERG. Der Boden ist tendenziell flachgründiger und skelettreicher als im HERRENBERG was sich in der ausgeprägten Mineralität der Weine widerspiegelt. Die Weine aus dieser 14 Hektar großen Lage gehören zu den langlebigsten der Welt. Im ABTSBERG wächst neben Riesling auch unser Pinot Noir.

BRUDERBERG

Der BRUDERBERG ist die kleinste Lage unseres Weinguts. Der ein Hektar große Weinberg ist ausschließlich mit Riesling bestockt und wie der ABTSBERG von bläulichem Devonschiefer dominiert. Der angrenzende Wald bietet einen starken Schutz vor der Nordwestkälte. Eine frühe Morgensonne sowie ein früher Abendschatten machen ihn zur kühlsten Lage unseres Weinguts, in der rassig-lebendige Rieslinge entstehen.