2020 GRIES Lagrein Riserva Südtirol D.O.C.

Die Südtiroler Paradesorte bei den Roten ist eindeutig der Lagrein. Diese typische und autochthone Sorte bringt viel Kraft und power bei seidigweichen Tanninen und ist in der Variante Riserva mit längerem Holzausbau schlichtweg ein Wucht.
Das für den Lagrein optimale Terroir im historischen Anbaugebiet Gries bei Bozen hat dieser Riserva fruchtig-würzige Aromen von reifen Früchten, Kirschen Schokolade und Bergkräutern geschenkt. Die Wärme des Talkessels begünstigte außerdem ihre samtige Eleganz, weiche Fülle und lebendige Frische. Mit seinem fruchtigen Abgang und dem weichen Tannin schmeckt dieser Wein zu Lamm- und Wildgerichten und gebratenem roten Fleisch.

VINIFIZIERUNG:
Die Maischegärung im Stahltank dauert 18 bis 20 Tage. Der Ausbau erfolgt im großen Holzfass und zum Teil in kleinen Eichenfässern für einen Zeitraum von mehr als 12 Monaten.
SENSORIK:: Strahlendes Dunkelrot, Waldbeeren und Bergkräuter, auch am Gaumen viel Frucht mit dezenter Schokonote, kraftvoll mit weichen Tanninen
PASST ZU:: Wildhasenragout

28,95

Enthält 19% Mehrwertsteuer
(38,60 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4 Werktage
GTIN: 8019356002639

Vorrätig

Zusätzliche Informationen

Alkoholgehalt %vol

13,5

Allergene

Enthält Sulfite

Farbe

Rot

Geschmack

Trocken

Herkunftsland

Italien

Herkunftsregion

Südtirol

Hersteller

Nals Margrein

Inhalt

0,75 l

Inverkehrbringer

Nals Margreid – Heiligenbergerweg 2 – 39010 Nals · Südtirol Italien

Jahrgang

2020

Lagen Gütesiegel & Co.

DOC

Rebsorten

Lagrein

Restzucker-gl

2,4

Säure-g/l

6,0

Trinkreife

ca 10 Jahre

Trinktemperatur

16-18 °C

Verschluss

Kork

Beschreibung

Nals Margreid Südtirol

Den fulminanten Aufstieg der letzten Jahre zu einem der führenden Spitzenbetriebe Südtirols haben sich die Macher von Nals Margreid redlich verdient. Die neue Kellerei, frei von modischen oder protzigen Eskapaden, dafür önologisch bis ins kleinste Detail durchdacht und großartig in die Landschaft integriert, hat dem Qualitätsschub sicherlich Auftrieb gegeben. Hier kann jetzt der Kellermeister Harald Schraffl seinen begnadeten Talenten freien Lauf lassen.
Schraffl legt hier Jahr für Jahr eine Kollektion vor, deren einzelnen Sorten so perfekt herausgearbeitet sind, dass man sich verwundert die Augen reibt. Grundlage dafür ist eine herausragende Traubenqualität, die ihm die etwa 140 Weinbauern liefern. Mehrere Monate im Jahr leitet Schraffl seine Winzer persönlich an, welche die einzigartige Vielfalt an Einzellagen weitgehend ökologisch bewirtschaften. Durch die breite regionale Streuung von den Höhenlagen bei Nals bis zu den tiefgründigen Böden in Margreid findet jede Rebsorte ihren idealen Standort .
Folgerichtig hat man sich bei Nals entschieden, jeden Wein entsprechend diesem Terroir auszubauen und mit einem eigenen Namen unverwechselbar zu machen. Authentisch und tief mit der Südtiroler Heimat verwurzelt ist diese sympathische Kellerei, wunderschön eingebettet in ein gigantisches Alpenpanorama einer der heißtsten Tipps, die derzeit in der Sommelierszene gehandelt werden.