Graham’s Six Grapes Reserve Port Vila Velha Special Edition

Der Six Grapes Reserve Ruby aus dem Hause Graham’s ist ein Klassiker unter den Ruby-Portweinen. Mit dem Vila Velha kommt eine limitierte Sonderediton auf den Markt, die nur aus Trauben eines Guts des Portweinhauses, eben der Quinta da Vila Velha, hergestellt wurde. Im Aroma die klassische dunkle Beerenfrucht, die dann aber von Pinienharz, Eukalyptus und Rosenduft abgerundet wird: hier macht sich das eigene Terroir der Quinta bemerkbar. Das zweite Schnuppern offenbart die schokoladige Würze. Vollmundig, saftig, süß und unkompliziert: dieser Portwein macht Spaß!
Eine begrenzte Abfüllung aus den feinsten Trauben in der Quinta da Vila Velha – einem von Grahams vier wichtigsten Douro-Anwesen.
Quinta da Vila Velha wurde 1987 von James Symington gekauft. Über drei Jahrzehnte lang restaurierte und erweiterte James die Quinta zu einem gepflegten 145 Hektar großen Anwesen am Flussufer, das für seine gut strukturierten und ausgewogenen Weine bekannt ist.

Verkostung
Schöne Aromen von Kiefernharz, Eukalyptus und Steinrose, gefolgt von einem opulenten Gaumen aus Brombeer- und schwarzen Johannisbeeraromen, die mit einigen dunklen Schokoladen- und Mokkanoten abgeschlossen werden.

Servieren
Six Grapes Special Vila Velha Edition wird in Flaschen abgefüllt und wird am besten leicht gekühlt zwischen 14-16º Celsius serviert. Einmal geöffnet, innerhalb von 8 Wochen verbrauchen. Aufrecht speichern.

28,00

Enthält 19% Mehrwertsteuer
(37,33 / 1 Stück)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 4 Werktage
GTIN: 5608309002951

Vorrätig

Zusätzliche Informationen

Alkoholgehalt %vol

19,5

Allergene

Enthält Sulfite

Farbe

Rubin

Geschmack

Feinfruchtig

Herkunftsland

Portugal

Herkunftsregion

Duro Valley, Porto

Hersteller

Symington Family Estates

Inhalt

0,75 l

Inverkehrbringer

Symington Family Estates, Travessa Barao de Forrester 86, Apartado 26, 4431-901 Vila Nova de Gaia, Portugal

Speiseempfehlung

Käse

Trinktemperatur

12° – 14°C

Verschluss

Kork

Beschreibung

Symington besitzt große Weinbergsflächen in den besten Lagen des Douro-Tales und führt einige der traditionsreichsten Quintas (Weingüter) des Landes. Dort werden auch trockene Douro-Rotweine wie Altano, Quinta de Roriz oder Chryseia (gemeinsam mit Bruno Prats) erzeugt.

Graham’s Port: Die Vintage Ports des Hauses sind Legende, die Auszeichnungen Legion: Müsste man unter all den Portweinmarken die beste nennen, die Wahl fiele wohl auf Graham’s. 1820 von den Brüdern William und John Graham mit der festen Absicht gegründet, die feinsten Portweine zu erzeugen, gehört Graham’s heute zu Symington Family Estates, dem qualitativ und quantitativ führenden Produzenten des Landes.

Einzigartig. Während andere Portweinhäuser die Trauben zukaufen, sind die Symingtons selbst Eigentümer der Weingärten im Douro-Tal, aus denen die Trauben für ihren Port kommen. Sie haben damit einen entscheidenden Qualitätshebel – den Weingarten – in der eigenen Hand. Herz- und Glanzstück von Graham’s ist die Quinta dos Malvedos, ein Musterweingut am Douro: 70 ha Weingärten liefern dank Südexposition, hervorragender Schieferböden und exzellenter Bewirtschaftung erstklassige Trauben. Ergebnis sind sehr körper- und finessenreiche, komplexe, hochkonzentrierte Ports mit feinen Tanninen, tieffruchtigen Cassis-, Brombeer- und Maulbeeraromen, sowie exotischen Eukalyptus- und Minzenoten.

Den Alkoholgehalt von 20%, die Süße, den saftigen Stil und das Alterungspotenzial verdankt Port dem Umstand, dass die Gärung durch Zugabe von Brandy gestoppt wird. »Daher bleibt nur eine kurze, kritische Zeitphase, während der so viel Aroma, Farbe und Tannin wie möglich aus den Traubenschalen extrahiert werden muss«, erklärt Dominic Symington. Wurden die Trauben früher in Granitbecken mit den Füßen gestampft und vergoren, ist menschliche Arbeitskraft heute im Dourotal ein rares Gut.

Daher haben die Symingtons die »Robotic Lagares« entwickelt: Diese in der Portweinwelt revolutionären, wannenartigen, temperaturkontrollierten Anlagen ahmen das Stampfen der Trauben maschinell nach. Wer glaubt, damit ginge die Qualität den Douro hinunter, der irrt: »Mit Hilfe der Robotic Lagares werden Ports produziert, deren Qualität jene in fußgestampften Lagares übertrifft«, so Dominic Symington.